Dank einiger musikbegeisterter Idealisten konnte im Jahre 1904 die Gründung einer Postkapelle in Graz verwirklicht werden. Die offizielle

Gründungsversammlung fand am Sonntag, den 24. Jänner 1904, im Sandwirt-Saal statt.

Die musikalischen Leiter der ersten Jahre waren die Kapellmeister Stepanek (Gründungskapellmeister), Weiss, Smetan, Morawetz

und Kerschischnik.

Obwohl der 1. Weltkrieg große Lücken in die Reihen der Musiker riss, konnte der Verein dennoch fortgeführt werden. Abermals übernahm

Kapellmeister Morawetz die musikalische Leitung. Obmann zu dieser vom Krieg geprägten Zeit war Herr Eichhorn.

Im Jahre 1928 wurde der vielseitig ausgebildete Militärmusiker Hans Knopper zum Kapellmeister bestellt.

Unter der reichsdeutschen Ära musste der Verein jedoch leider aufgelöst werden, blieb aber de facto als "Postschutz-Kapelle" bestehen.

Nach den Kriegswirren des 2. Weltkrieges wurde Florian Fladerer im Jahre 1949 Obmann.

Der Verein bekam damals den Namen: "Musikverein Grazer Postkapelle".

Die Postmusik Graz im Jahre 1954Als Nachfolger von Kapellmeister Knopper übernahm Herr Laurenz Glock die musikalische Leitung der Kapelle.

Ihm folgte der Soloflügelhornist Friedrich Uhl. 23 Jahre standen im Zeichen dieses großartigen Musikers und Komponisten.

28 Jahre leitete Fladerer die Geschicke des Vereines. Im Jahre 1977 legte er seine Obmann-Funktion aus gesundheitlichen Gründen zurück. Sein

Nachfolger wurde Franz Schleich.

Im Jahr 1982 übernahm Herr Hofrat Dr. Walter Deu die Obmannstelle der Postmusik Graz.

Im Zuge seiner Pensionierung übergab Friedrich Uhl im Jahre 1984 seinem Bruder Emil Uhl den Dirigentenstab. Ihm folgte nach 11 Jahren

wunderbarer und erfolgreicher Arbeit Karl Rappold 1995 als Kapellmeister.

Unterstützend trat Karl Haider 2001 in den Dienst des geschäftsführenden Obmanns des Vereins, der sich seither Musikverein "Postmusik Graz"

nennt.

Nach 22-jähriger Tätigkeit übergab Dr. Deu die gesamte Obmann-Funktion aus gesundheitlichen Gründen am 18. März 2004 an den

geschäftsführenden Obmann Karl Haider.

2010 trat Karl Neubauer in die Fußstapfen von Obmann Haider und leitet seither die Postmusik Graz. Kapellmeister Karl Rappold feierte sein

15jähriges Kapellmeister-Jubiläum in Form einer CD-Produktion mit den Highlights aus den vergangenen Jahren.

Nach nunmehr über 100-jährigem Bestehen kann die Postmusik Graz stolz auf zahlreiche Konzertreisen ins Ausland (Deutschland, Griechenland,

Holland, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, etc.), Großkonzerte in allen österreichischen Bundesländern, Teilnahmen beim Musikantenstadl

und der Musikschau der Nationen, sowie die eine oder andere Rundfunk- und Tonträgeraufnahme zurückblicken.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok